News

******************************************************************************
Aktuelle Hinweise zur Veranstaltung am 2.-3.10.2021
******************************************************************************
Ticketverkauf online und an den Tageskassen

Veranstaltung findet unter 3G Regel statt, Testmöglichkeit vor Ort an Kasse 1 Köblitzer Straße***********************************************************************
Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Hygieneregeln vor Ort
*******************************************************************************




Die Rückkehr des Autocross in die Oberlausitz

Am 18. und 19. September 2021 fand der 2. Lauf zu deutschen Autocrossmeisterschaft und ILP Interessengemeinschaft Lausitzpokal statt. Nach langer Pause ein gelungener Auftakt aus Sicht der Zuschauer, Aktiven und des Veranstaltenden MACC Dauban.

Für die Fahrer des MC Oberlausitzer Bergland die Generalprobe für die Matschenberg Offroad Arena 2 Wochen später. Die lange Zwangspause ließ viel Zeit für Vorbereitungen, oft wurde über die Projekte berichtet. Das Ergebnis übertraf die Erwartungen deutlich:

  1. Platz bei den Superbuggy nach großartigem Kampf für Torsten Zimmermann. Sieg für unseren Jüngsten, Finn Lukas Kaiser bei den Junjorbuggy und erster Sieg für unseren amtierenden Deutschen Meister Toni Hoyer nach dem Klassenwechsel zu den Buggy 1600. Er dominierte das unfallbedingt abgebrochene Finale sowie davon unbeeindruckt die Laufwiederholung scheinbar mühelos.

Martin Wagner musste das Finale unverschuldet nach einer Startkollision beenden, lieferte aber in den Vorläufen eindrucksvoll eine Kostprobe seines Potenzials ab.

Marko Gührig belegte in der gut belegten Klasse Crossbuggy Platz 8. Vizemeister Henrik Bundesmann war beruflich verhindert, lässt uns bis zum Matschenbergrennen neugierig bleiben.

Ähnliches Bild beim ILP:

Das cunewalder SAP Team dominierte das Spezialcross Finale mit Niki Jacob Platz 3 und Robert Scholze Platz 1.

Ebenfalls gut vorbereitet präsentiert sich der Matschenberg selbst und erwarten seine Fans. Die lange Pause wurde mehrere große Projekte genutzt, die in den kurzen wettkampffreien Monaten früherer Jahre nicht hätten verwirklicht werden können. Fahrerlagererweiterung, Abwasseranschlüsse, Küchentrakt für die Helferversorgung, Küche in VIP Bereich, Asphalt im Vorstartbereich um nur einige zu nennen. Dank den vielen Helfern und Sponsoren, die in unzähligen freiwilligen Stunden die Matschenberg Offroad Arena fit machen für großartigen Motorsport.

Freuen wir uns auf den 3. Lauf zur Deutschen Autocrossmeisterschaft und ILP am 2.und 3. Oktober in Cunewalde!